Bläserklasse

Bild vom Blasorchester
Anstelle des herkömmlichen Musikunterrichts lernt in der Bläserklasse jede Schülerin über zwei Schuljahre hinweg ein Blasorchesterinstrument. Das bedeutet für die wöchentliche Unterrichtspraxis eine 90-minütige Orchesterprobe und eine 45-minütige Theoriestunde. Hinzu kommt zusätzlich pro Instrumentengruppe einmal 45 Minuten Instrumentalunterricht im Anschluss an den Vormittagsunterricht durch Lehrkräfte der Musikschule Dießen.

Zu Beginn der 5. Klasse kann jede Schülerin jedes Instrument ausprobieren, um herauszufinden, welches für sie geeignet ist. Die Instrumentallehrer leisten hierbei Hilfestellung.

Mithilfe des Bewertungsbogens der Instrumentallehrer und der Wunschliste der Schülerinnen legt der Leiter der Bläserklasse fest, welche Schülerin nach den Herbstferien welches Instrument lernt. Das Orchester umfasst Querflöten, Klarinetten, Kornette, Saxophone, Posaunen, Euphonien, Hörner, eine Tuba und Schlagzeug.

Der erste Auftritt der Bläserklasse findet bereits im Advent mit dem Adventskonzert der Schule statt. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt können die Schülerinnen der Bläserklasse mit einigen Stücken vor dem Publikum glänzen.

Zu beachten ist, dass die Bläserklasse nicht dazu da ist, möglichst schnell ein Wunschinstrument zu erlernen, sie bietet vielmehr einen anderen pädagogischen Zugang zur Musik. Neben Disziplin (kontinuierliches Üben), Toleranz und Teamfähigkeit werden auch noch Konzentrationsfähigkeit, Selbstbewusstsein und Verantwortungsgefühl gesteigert.